Hochzeit

Sabrina & Jens sind das beste Beispiel dafür, wie wunderbar unser Beruf ist!

Wenn aus einem klitzekleinen Auftrag eine Freundschaft wird….

Ich durfte vor einiger Zeit schon den kugelrunden Schwangerschaftsbauch von Sabrina und kurze Zeit später den kleinen wunderbaren Mats nach seiner Geburt photographieren. Wir waren uns also - auch kameratechnisch - nicht fremd.

Als Sabrina den Antrag von Jens bekam, schien ihr von Anfang an klar zu sein, dass ich die Photographin für die gemeinsame Hochzeit bin. Ein großes Kompliment für mich!

Und ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich eine Photogeschichte, die über ein halbes Jahr lang weiter währte. Angefangen haben wir bei Schneesturm im Januar mit dem Shooting für die Einladungskarten. Es war eiskalt und wirklich ungemütlich, aber wir haben dennoch unglaublich viel gelacht!

Dann folgten die Junggesellinnenabschiede und Ende Mai der Polterabend. Schwups war der Juni gekommen und der große Tag rückte immer näher! Bis dahin hatte sich zwischen uns schon eine Freundschaft entwickelt, die sogar unsere Männer ansteckte. Schön, dass es Euch gibt.

Somit war es für mich selbstverständlich auch das Kränzen der fleißigen Nachbarn mit einer Photostipvisite festzuhalten.

Und dann waren wir angekommen in der Hochzeitswoche. Im engen Familien und Freundeskreis wurde geheiratet und glücklicherweise hakten wir auch an diesem Tag jegliches schlechte Wetter mit einem Sturzguss an Regen nach der Trauung ab! Mehr zum Preparing der wunderschönen Braut und zur kirchlichen Hochzeit gibt es in einem weiteren Shooting weiter oben auf dieser Seite ;-)


Traumhochzeit Teil 2

Nachdem ich für Jutta & Jochen schon die standesamtliche Trauung begleiten durfte, habe ich mich riesig gefreut, auch bei der kirchlichen Trauung dabei sein zu dürfen!

Das Preparing in einem Hotel mit wunderschönem Ambiente war das erste Erlebnis des Tages.

Dann sind wir ganz entspannt mittags zum Portraitshooting gefahren, wobei die 2 mich sogar mitnahmen auf eine Reise zu ihren Anfängen. Auch das wunderschöne Schloss samt Schlossgarten und Botanischem Garten sollte unsere Kulisse sein.

Danach ging es zur Petrikirche in der es einen unglaublich emotionalen Gottesdienst gab. Juttas Onkel war der Pastor.

Die anschließende Feier begann mit einem wunderbaren Sektempfang im Grünen, bei dem ich jeden Gast nochmal vor die Kamera bekam!


Steffi & Thilo

Es war einfach sooooo schön…

Steffi kam so wunderschön in weiß von der Kutsche gebracht zum Portrait-Shooting. Ihr Strahlen verriet schon vorab einen traumhaft schönen Tag! Und Thilo sollte ihr in seinem schicken Bräutigam-Style in nichts nachstehen!

Wir begannen unsere gemeinsame Zeit an diesem Tag mit dem Portraitshooting und hatten großartige Unterstützung von den beiden Trauzeugen. Der Bürgerpark in Senden, war traumhaft schön und bot eine perfekte Kulisse für traumhafte Hochzeitsphotos.

So konnten wir entspannt in die Kirche starten, zu dem dann die große Gästeschar auch anreiste. Ein ehemaliger Lehrer von Steffi hielt den Gottesdienst und es zeigt sich erneut, wie persönlich der gemeinsame Lebensweg durch Gottes Begleitung starten kann.

Wir alle erfuhren dabei eine Menge vom Kennenlernen der beiden und es blieb auch Zeit für den ein oder anderen lauten Lacher ;-)

Die anschließende Feier im Alten Davert Jagdhaus - der Tanzschule Berns - rundete einen gelungen Tag wunderbar ab.


Standesamtliche Trauung im Heimathues Kittken

Auch Alina traf ich zum ersten Mal auf einem Junggesellinnenabschied! Da ihr meine Art so gut gefiel, rief sie mich kurze Zeit später an, um mich als Photographin für ihre standesamtliche Hochzeit zu buchen!

Es war ein wechselhafter Tag in Nordwalde, aber durch unglaublich gute Vorbereitung und eine warme Zeremonie, hatten alle Gäste schnellstens herzenswarmes Hochzeitsfeeling!

Das tolle Ambiente bot sowohl inside als auch outside einen großartigen Rahmen für die wunderschöne Feier!